Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /var/www/vhosts/spiess-consult.de/typo3/typo3conf/ext/realurl/Classes/Hooks/UrlRewritingHook.php on line 617
Unternehmenskommunikation | Glaubwürdig kommunizieren | SpiessConsult

Corporate Credibility Communications

Als Unternehmen authentisch und glaubwürdig kommunizieren. Erreichen Sie Ziele, entwickeln und schützen Sie Ihren guten Ruf.

Ihre Unternehmenskommunikation bestimmt, wie Sie gesehen und beurteilt werden – von Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern, Investoren und dem gesellschaftlichen Umfeld, in dem Sie arbeiten. Die Unternehmenskommunikation bestimmt somit auch über Ihren Erfolg von morgen. Der Aufbau von Reputation und Ansehen dauern lange. Und Glaubwürdigkeit auch im Krisenfall zu bewahren, erfordert gute Vorbereitung. Deshalb sollten Sie nichts dem Zufall überlassen.

SpiessConsult unterstützt Sie bei der Analyse, dem Aufbau, dem Erhalt und der Förderung einer positiven Unternehmensreputation in Bezug auf Kunden, Mitarbeiter, weitere Stakeholder und die Öffentlichkeit.

Wie ist Unternehmenskommunikation definiert? Was umfasst sie?

Der Begriff Corporate Communication (auch: Corporate-Kommunikation) beschreibt zunächst einmal die gesamte Unternehmenskommunikation – sowohl intern als auch extern. In Abgrenzung zu „interne Kommunikation“ und „Mitarbeiterkommunikation“ konzentrieren wir uns hier auf die nach außen gerichtete Kommunikationspolitik, also die Marketingkommunikation als Teil des klassischen Marketing-Mix (neben „Produkt“, „Preis“ und „Distribution“).

Die Marketingkommunikation gliedert sich nach hergebrachter Definition in „Above-the-line“-Kommunikation und „Below-the-line“-Kommunikation. „Above-the-line“ bezeichnet die klassische Werbung. „Below-the-line“ steht für alle anderen Kommunikationsformen, also

  • Promotions und Verkaufsförderungsmaßnahmen,
  • Öffentlichkeitsarbeit, also Public-Relations-Aktivitäten (PR) gegenüber allen Stakeholdern sowie Pressearbeit gezielt für die Journalisten und Meinungsbildner in den Medien,
  • interaktive Formate wie Events, Messen und Kongressen sowie
  • Dialogkommunikation über die Social-Media-Plattformen und -Kanäle.

Die Wahrnehmung eines Unternehmens wird stark von der Kommunikationsleistung beeinflusst: Eben davon, wie sich ein Unternehmen erfolgreich als Geschäftspartner, als Innovator, als Arbeitgeber, als Teil der Gesellschaft darstellt.

Corporate Credibility Communications bedeutet: Authentische und glaubwürdige Unternehmenskommunikation im Dialog mit allen Anspruchsgruppen. Die proaktive Unternehmenskommunikation ist entscheidend dafür, wie Unternehmen von Ihren Zielgruppen gesehen und beurteilt werden – gerade, wenn es einmal Probleme gibt. Wir unterstützen Sie in allen Dimensionen der Unternehmenskommunikation: Nehmen Sie Kontakt auf.

Warum Corporate Communication von zentraler Bedeutung für Unternehmen ist

Proaktive Unternehmenskommunikation minimiert Risiken und eröffnet Chancen. Warum das so ist? Eine positive Unternehmensreputation wird vor allem von den Dimensionen Glaubwürdigkeit, Zuverlässig­keit, Vertrauenswürdigkeit und Verantwortung geprägt.

Gleich­zeitig haben Unternehmen im­mer weniger Einfluss darauf, wie sich ihre Reputation entwickelt. Früher waren es meist Polizeiermittler oder Journalisten, die Skandale ans Licht brachten. Heute nehmen Skandale zumeist den Weg über die sozialen Netzwerke. Negative Meinungen (Stichwort „Shitstorm“) und Fake News – ob berechtigt oder unberechtigt – lassen sich rasant über das Internet und Social Media verbreiten und zu Medienereignissen machen, so dass ein über Jahre aufgebauter guter Ruf innerhalb von kürzester Zeit ruiniert werden kann.

Und das Thema wird Unternehmen immer wichtiger. Laut des „Risikobarometers,“ dass der Versicherungskonzern Allianz jährlich veröffentlicht, hat aktuell jedes achte Unternehmen Angst vor Skandalen und den damit verbundenen Reputationsschäden. Inzwischen bieten Versicherer sogar ein neues Produkt an: Die Shitstorm-Versicherung. Sie soll Umsatzeinbußen kompensieren, die Unternehmen durch reputationsschädigende Krisen erleiden.

Aufgabe der Unternehmenskommunikation – und insbesondere des Reputationsmanagements als Teil davon – ist es deshalb

  • Chancen als auch Bedrohungen durch die öffentliche Meinung schnell zu erkennen,
  • die Unternehmenswahrnehmung mithilfe von Fakten und neutralen, glaubwürdigen Standpunkten zu verbessern,
  • somit für mögliche Krisen und negative Medienereignisse ein Gegengewicht aufzubauen,
  • ent­sprechende Kommunikationsmaßnahmen einzu­leiten und
  • die geeigneten Instrumente dauerhaft im Unternehmen zu installieren.

Reputationsmanagement gehört jedoch in professionelle Hände, um mehr als nur kurz­fristige Effekte zu erzielen, und ist nur mit einer strategischen Aus­richtung langfristig erfolgreich.


Themenübersicht der Unternehmenskommunikation


Checkliste Unternehmenskommunikation: Welche Themen und Instrumente der Corporate Communications Entscheider beschäftigen

  • Strategische Planung und Ziele der Unternehmensführung kommunizieren
  • Unternehmensführung sichtbarer machen
  • Unternehmensauftritt verbessern / Mein Unternehmen richtig und besser darstellen
  • Die erfolgreiche Kampagne: Vom Briefing bis zum Launch
  • Kommunikation bei Unternehmenskrisen / Shitstorm vermeiden / Umgang mit negativer Berichterstattung
  • Abgrenzung gegenüber der Konkurrenz / Alleinstellungsmerkmale herausarbeiten
  • Veränderungsprozesse / Change im Unternehmen unterstützen
  • Kommunikationsberatung einholen / Kommunikationsstrategie weiterentwickeln / Kommunikationskonzept entwickeln
  • Markenauftritt und Markenführung verbessern
  • Corporate Identity und Corporate Design weiterentwickeln und vereinheitlichen
  • Name und Design für neues Unternehmen entwickeln
  • PR und Pressearbeit verbessern / Journalisten gezielter ansprechen
  • Public Relations-Strategie entwickeln / PR-Konzept entwickeln
  • Social Media Newsroom einrichten
  • PR-Team aufbauen / Externe Pressestelle einrichten
  • Agentur für Unternehmenskommunikation: Welche Agentur für Corporate Communication passt zu mir? / Wie steuere ich Agenturen?
  • Agentursuche und Agenturauswahl: Worauf sollte ich achten?
  • Agenturvergütung: Was kostet gute Arbeit?
  • Website erneuern / Relaunch Internetseite / Webseite responsiv machen / Responsive Web Design
  • Inhalte für Blogs und Social Media entwickeln

Welche Kommunikationsmaßnahmen und Kanäle bei der Unternehmenskommunikation besonders wichtig sind:

  • Webseite / Internetseite
    • Die zentrale Plattform der externen Unternehmenskommunikation. Erste Anlaufstelle für alle Stakeholder. Hier laufen alle Fäden zusammen.
  • Social Media-Kanäle / Unternehmens-Blogs
    • Social Media hilft Unternehmen, ganz direkt und in Echtzeit mit ihren Zielgruppen in den Dialog zu treten. Kommunikation über Social Media ist nie risikolos, stärkt aber die Beziehung, da es zwar auch um das proaktive Kommunizieren, aber vor allem auch um das Zuhören und Reagieren geht.
  • Unternehmensfilm oder Videoclips
    • Sehr gute Möglichkeit, das Unternehmen emotional, mehrdimensional, kompakt und sympathisch darzustellen. Kann modular geplant und umgesetzt werden, um alle relevanten Zielgruppen berücksichtigen zu können. Findet sich auch auf der Webseite / Internetseite.
  • Geschäftsbericht
    • Bei börsennotierten Unternehmen das „Flaggschiff“ der Unternehmenskommunikation. Bei vielen Unternehmen die einzige komplexe Unternehmenspublikation, die noch gedruckt erscheint. Wird immer auch – ggfs. gekürzt – als elektronische Version über die Webseite oder als Microsite bereitgestellt.
  • Pressearbeit / Social Media Newsroom
    • Hauptkontakt zu / erste Anlaufstelle für Journalisten und andere Meinungsmittler und Multiplikatoren.

Tipps zum Thema Corporate Communication

An welchen Faktoren Sie erkennen, ob Ihre Unternehmenskommunikation gut aufgestellt ist:

  • Ausformuliertes Selbstbild des Unternehmens: Die Corporate Identity
  • Klar definierte, mit der Unternehmensführung abgestimmte Kommunikationsstrategie
  • Vorhandene Rahmen-Kommunikationsplanung für alle relevanten Themen im Geschäftsjahr
  • Erfahrenes Steuerungsteam mit klar definierten Verantwortlichkeiten
  • Durchgehend verfügbares, schlagfertiges Social Media-Team
  • Ausgearbeitetes und stringent angewendetes Corporate Design
  • Einheitlicher gestalterischer Auftritt in allen Medien und Kanälen
  • Harmonisierte, abgestimmte Kernaussagen (Corporate Wording) auf allen Kanälen
  • Fragen- und Antworten-Katalog zu allen relevanten Themen
  • Regelmäßige Markt- und Meinungsforschung zur Überprüfung der Corporate Communication und zu deren Nachjustierung
  • Ggfs. Unterstützung durch externe Experten / spezialisierte Dienstleister / Agentur für Corporate Communication / Unternehmenskommunikation

Handeln Sie. Verbessern und stärken Sie Ihre Corporate Communications.

Sehen Sie Verbesserungsmöglichkeiten bei Ihrer Unternehmenskommunikation? Hat Ihre Corporate Communication besondere Aufgaben zu bewältigen?

Wir beraten Sie bei Analyse, Strategie, kreativer Ausgestaltung und Implementation.

Jetzt Kontakt aufnehmen