Markenaufbau und -führung

Starke Marken gehören zum wichtigsten Unternehmenskapital

Seit 1975 hat sich die Zahl der beworbenen Marken in etwa verdreifacht (S&P, Esch/Wicke 1999 und Meffert/Burmann 2000, ZAW 2006), so dass ein unübersichtlicher Markenwettbewerb entstanden ist. Die logische Konsequenz für Unternehmen besteht deshalb in der Konzentration und Bündelung der eigenen Kräfte. Nur damit wird man sich auch zukünftig im für den Einzelnen immer schwerer überschaubaren Informations-und Meinungswettbewerb der Wirtschaft erfolgreich durchsetzen. Dementsprechend sind im internationalen Wettbewerb bei Unternehmen zunehmend die Fokussierung auf wenige, aber starke Marken und die Zurücknahme unnötiger Zersplitterung des Außenauftritts zu erkennen. Denn die Bündelung der Kräfte bringt Wettbewerbsvorteile im Marketing sowie Kosten-und Geschwindigkeitsvorteile bei der Durchsetzung neuer Produkte und Ideen.

Wir machen Marken

Die Entwicklung und das Management von Marken für Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen ist seit vielen Jahren ein wichtiger Arbeitsschwerpunkt von SpiessConsult.

Unternehmen brauchen Strategien und auch die geeigneten Werkzeuge, um Marken effektiv und effizient steuern zu können. Eine besondere Herausforderung ist darüber hinaus die Durchsetzung einer stringenten Markensystematik im internationalen Umfeld.

Beispielreferenz für Markenmanagement: Bayer Identity Net.

Der Markenaufbau und die Markenführung erfordern spezialisiertes Wissen in unterschiedlichen Kommunikationsdisziplinen. So ist ein breites Know-how im Bereich Corporate Identity/Corporate Design unverzichtbar, um Marken wirkungsvoll in Szene zu setzen. Hinzu kommt die Kenntnis der geeigneten Prozessabläufe, um Vorgaben schnell und effizient in die praktische Kommunikationsarbeit zu übersetzen – zum Beispiel über eine unternehmensweit eingesetzte elektronische Markenmanagementplattform.

Ziel des Markenmanagements ist es insgesamt, vor dem Hintergrund einer Informationsüberflutung Anhaltspunkte zu geben, die sowohl rationale als auch emotionale Bedürfnisse ansprechen. Dadurch wird den Unternehmen ein unverwechselbarer Charakter verliehen, der relevanten Interessensgruppen – wie zum Beispiel Verbrauchern, Meinungsbildnern oder den eignen Mitarbeitern – eine klare Orientierung bietet und für eine hohe Wiedererkennbarkeit sorgt.

Diese Unverwechselbarkeit ist gleichzeitig ein Grundkapital, das gezielt aufgebaut und gepflegt werden muss. Die geeigneten Instrumente dafür stellt SpiessConsult über ein erstklassiges Portfolio rund den Bereich Markenmanagement zur Verfügung. Dazu gehören:

  • Definition bzw. Entwicklung Markenkern
  • Markengrundkonzeption
  • Gestalterische und faktische Markenpositionierung
  • Markenführung, inhaltlich und organisatorisch
  • Markenmonitoring, zugehörige Markt-und Meinungsforschung